Artikel

Termin Datum: 17.09.2018 - 24.09.2018 Termin exportieren
Aktiv sein
Werner Vogelauer

Aktiv sein

Machen ist wie wollen - nur besser (Vitality-Spruch der Generali)

Im Leben gibt es so Gruppierungen unter uns Menschen wie "Macher", "Finisher", "Starter", "Denker" usw.

Zu welchen Typus gehörst Du? Hast Du schon mal Deine typischen Muster im Alltag überlegt, wie Du Situationen bewältigst odere Probleme löst, wie Du etwas angehst oder eine Arbeit durchführst, abschließt?

Macht und Macher haben gleicbhe Ursprünge, nömlich vo "machen". Und das als aktive Bewältigung verschiedenster Situationen. Nicht lange zögern, aktiv handeln! ist so ein Motto oder ein anderes zu den Machern gehörig, "tun, nicht warten". Im Unerschied zum "Denker", der lieber überlegt, sich Alternativen durch den Kopf gehen läßt, abwägt, sich Zeit nimmt für Entsheidungen und den Tätigkeits-Beginn.ti

Was den Ablauf von Tätigkeiten betrifft, so erleben wir manches Mal Personen, die aktiv und engagiert sich an den Start begeben, Zeit nehmen, um gut eine Tätigkeit zu beginnen usw. - das sind die "Starter" (was nicht unbedingt heisst, dass sie auch Zeit für den Abschluß rservieren). Das hingegen sind dann die "Finisheer", die sich ausreichend Zeit und Eneergie nehmen, um auch begonnene Tätigkeiten wirklich zu beenden.

Aktiv sein ist jedoch nicht, sofort Gas geben und voll loslegen, ist aber auch nicht, warten bis es besser wird oder Entscheidungen hinausschieben, weil "man" das oder jenes noch überlegen sollte..

Aktiv sein heisst, sich ein bestimmtes Zeitbudget zum Start und zum Vorgehen frei halten, aber dann anfangen und mit Engagement die t#tigkeit, das vorhaben abwickeln. Aber auch nicht veergessen, diese Tätigkeit abzuschließen und nicht das eine oder andere offen zu lassen.

 

 

vorheriger Artikel Qualität der Zeit
Drucken
741 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x